Warum @DaddyChronic die AFD wählt

Ausschlaggebend für meinen Entschluss, die AFD zu wählen, war mein Bauchgefühl. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass wir in Deutschland eine Einheitsfront haben, die nur noch die Agenda der globalen Machtelite durchführt. Die Zustände erinnern mich an die Geschichten aus den 30er Jahren. Eine gleichgeschaltete Medienlandschaft sendet Staatshetze und Staatspropaganda auf allen Kanälen. Sei es Klimawandel, Immigration , Islam, Genderwahn, Russland, Saudi Arabien, NSA,GEZ, die noch offene deutsche Frage und und und. Die Zustände erinnern aber auch an die DDR. Unerträglich ist der unfaire Umgang mit der demokratischen Partei AFD. Die AFD halte ich nicht für rechtsradikal, antisemitisch, rassistisch oder ausländerfeindlich. Der Deutsche ist aber so konditioniert, dass er sofort seine Nazikeule rausholt, sobald er eines dieser Wörter hört. Und das sehe ich jetzt. Ein ganz wichtiger Einfluß für mich war ein Video mit Serge Menga. Er ist im Juli in Osnabrück für die AFD aufgetreten. Vor dem Bahnhof in Osnabrück waren ca 20 AFD Anhänger. Drumherum waren hunderte junge Demonstranten. Und die konnten nicht verstehen, dass ein Afrikaner Thesen der AFD vertritt. Sehr beinflusst haben mich auch Hagen Grell und das AFD Mitglied Hyperion. Hier gibt es ein Gespräch der beiden. Mir scheint, die AFD ist eine Sammlung von Konservativen, Liberalen, Libertären und Bürgerechtsbewegten aus allen Richtungen. Ihnen ist gemeinsam, dass sie den letzten Rest von Anstand noch nicht verloren haben, bzw den letzten Rest von Verstand. Womit wir beim Thema Verstand sind und über Frau Dr. Alice Weidel reden müssen. Ich denke, die Frau ist hochkompetent. Ich habe einige Videos von ihr gesehen, zuerst mit diesem Schamgefühl, weil das sind ja Nazis und denen hört man ja nicht zu. Mit denen reden geht mal gar nicht. Nazikeule raus und dann mit alle Mann drauf. Wird schon sehen, was er davon hat, der Nazi. Ist bei Wikipedia leider nicht anders. Die sollten sich auch was schämen.

Die noch offene deutsche Frage

Was meine ich damit? Für mich ist das Grundgesetz das wichtigste Rechtsgut. Aber das Grundgesetz ist verdammtnochmal keine Verfassung. Der Vierpluszweivertrag ist kein Friedensvertrag. Deutschland ist eine Militärkolonie. Ich sehe in der AFD eine Kraft, die diese Fragen in das Bewusstsein der Menschen transportieren kann.

Zersetzung

Deutschland wird gerade kaputt gemacht. Und ich rede jetzt nicht von den 18 Milliarden, die man bei VW abgezockt hat, oder dem deutschen Goldschatz, den man nur zur Hälfte zurück bekommen hat. Der zersetzende Faktor ist die Gleichschaltung im Denken. Diskusion findet nicht mehr statt. Entschieden wird auf Bilderbergkonferenzen oder im Pentagon. Gut, dass Wahlen noch nicht abgeschafft wurden. Manipuliert werden sie aber schon. Nur haben wir ein Problem, denn für mündige Wahlbürger sorgt unser Schulsystem schon lange nicht mehr. Lehrer waren zu allen Zeiten Bütten der Systemlinge. Pro Kaiser, Pro Hitler, Pro Margot. Heute heisst es Pro Freiheit. Doch die Freiheit ist nur vorgegaukelt. Millionen von jungen Menschen haben die Freiheit, sich für den Klimaschutz zu engagieren. Vertane Zeit und Liebesmühe. Sie sollten sich lieber für die frauenrechtlichen Belange in islamischen Diktaturen und Feudalstaaten interessieren.

Wahlomat

Bin mir sicher, die AFD wäre nicht auf Platz eins, würde ich den Wahlomaten befragen. Bei meiner letzten Umfrage waren Die Partei und die Piraten mit über 90% dabei. AFD lag bei 40%. Egal, denn mein Bauchgefühl zählt.

Nachtrag meine Wahlomat Werte 2017

Kommentieren Sie hier

Beckenbauer
na denn ...

#kanzlerpartei